044 - 814 0 814
 

SEO - Suchmaschinenoptimierung

Wie komme ich bei Google auf die erste Seite?

Suchmaschinenoptimierung ist etwas zwischen Wissenschaft und Alchemie. Und nicht immer geht es hier mit rechten Dingen zu. Falls Ihnen jemand gesagt hat, man müsse nur die richtigen Keywords in die Meta-Tags einfüllen, dann ist dies Schnee von vorgestern. Google hat schon im Jahre 2009 verkündet, die Meta-Keywords für Page-Rank-Berechnungen zu ignorieren.

Die Position einer Webseite bei Google, Yahoo, Bing und Co hängt im Wesentlichen von zwei Faktoren ab:

  1. von der Relevanz des Seiteninhalts zum gesuchten Begriff
  2. von der Wichtigkeit der Webseite im Netz

Inhaltsoptimierung

Die Relevanz des Seiteninhalts hängt davon ab, wie viel die Webseite zum Keyword aussagt. Google möchte den Besuchern zu jedem Suchbegriff die Seiten liefern, die dazu die besten Informationen bieten. Da die Qualität einer Information kaum messbar ist, zählt hier primär die Quantität. Also die Häufigkeit mit der ein Keyword auf der Seite vorkommt.

Bei der Inhaltsoptimierung achten wir darauf, Ihre Seiteninhalte in Bezug auf die wichtigsten Suchbegriffe Ihrer Kunden zu optimieren. Dabei gibt es natürlich noch viele Tricks, die wir an dieser Stelle nicht verraten.

Sind Sie an einer dauerhaft besseren Position bei Google interessiert?

Dann sprechen Sie mit KMD-Design. Wir analysieren Ihre Webseite und sagen Ihnen, wo Verbesserungen möglich sind.

Vernetzung

Um das Qualitätsproblem zu beheben, und Spamseiten auszufiltern, die sinnlosen Inhalt durch Aneinanderreihung von Keywörtern erzeugen, verwenden Suchmaschinen ein vererbbares Qualitätsmerkmal, genannt Page Rank. Man geht davon aus, dass Seiten mit qualitativ hochstehendem Inhalt von vielen anderen Seiten verlinkt (=empfohlen) werden. Seiten mit sehr hoher Wichtigkeit wie z.B. Wikipedia haben einen Page Rank von 9. Neue Seiten, die niemand kennt, starten bei 0. Wenn auf Wikipedia ein Link zu Ihrer Homepage besteht, gibt Wikipedia einen Teil seines vererbbaren Ranges an Ihre Homepage weiter. Deshalb ist ein Backlink von Wikipedia wahres Gold für Ihren eigenen Page Rank.

Linkbuilding nennt man das Aufbauen eines Netzes von Backlinks. Also von Seiten, die Ihre Seite verlinken. Unseriöse Linkbuilding-Firmen tragen Sie einfach in unzählige wertlose Listen ein, die selbst nur einen niedrigen Page Rank oder kaum Content und so viele Links haben, dass der einzelne Verlinkte vom Kuchen kaum noch etwas abbekommt. Natürlich sind solche Linkfarmen Google ein Dorn im Auge. Die Suchmaschinen sind deshalb stets bemüht, solche Listen aufzuspüren und abzustrafen. Wir arbeiten nur mit seriösen Firmen zusammen, die Ihnen kein 1000 Links für 10 Dollar verkaufen aber mit einigen Einträgen am richtigen Ort recht viel bewirken können.

Um die Qualität weiter zu verbessern, achten Google & Co. auch beim Page Rank auf Relevanz zu Themen und Suchbegriffen. Für eine Restaurant-Webseite sind deshalb themenverwandte Backlinks wie beispielsweise von einem regionalen Tourismus-Portal oder einem Gastroführer viel wertvoller als z.B. von einer themenfremden Seite über Raumfahrttechnologie. Die wertvollsten Backlinks erhält man deshalb weniger von Linkbuildern sondern eher an Business-Meetings, in dem man mit den richtigen Leuten Cüplis trinkt. Persönliche Geschäftskontakte zahlen sich also auch im Internetzeitalter noch aus.

Linksharing nennt man den beiderseitigen Austausch von Backlinks. Verlinkst du mich, dann verlinke ich dich. Schauen Sie sich die Seite an, die Sie verlinken sollen und verlinken Sie keine Seiten ohne sinnvollen Inhalt, die Google offensichtlich nicht mag, sonst könnten Sie als Mittäter ebenfalls negativ bewertet werden. Links mit Lieferanten und Kunden zu tauschen, kann aus oben genannten Gründen jedoch sehr vorteilhaft für Ihre Ranking sein.

No-Follow-Links sind Links, denen Suchmaschinen nicht folgen sollen. Viele Online-Foren markieren Ihre Links mit dem "nofollow"-Tag, um zu verhindern, dass Ihre Seiten von nicht zahlenden Benutzern als Linkfarm missbraucht werden. Links, die Sie in Social-Media und Discussion-Boards setzen, können Ihnen menschliche Besucher bringen, aber keinen Page Rank.

 

Grundsätzlich sollten Sie Seiten verlinken, die für die menschlichen Besucher Ihrer Webseite einen Mehrwert darstellen. So kommen Sie in der Regel auch zu guten Backlinks.

Bei Google & Co braucht alles seine Zeit. Wenn Sie heute online gehen und morgen schon bekannt sein wollen, kommen Sie nicht an bezahlter Werbung vorbei.